Dreidimensionale, manuelle Fußtherapie
30.06.–02.07.2017
+

Die „dreidimensionale, manuelle Fußtherapie auf neurophysiologischer Grundlage“, orientiert sich an der funktionellen Fußentwicklung im ersten Lebensjahr des Kindes und an den manualtherapeutischen Grundsätzen. Daraus resultieren neue Grundlagen zur Frühdiagnostik und Frühbehandlung von Fußfehlhaltungen wie Sichel-Serpentinen, Klump-, Hacken- und Knick- Plattfüßen mit speziellen Mobilisations- und Dehngriffen und den entsprechenden funktionellen Binden. Zudem wird die normale Gestaltumwandlung des Kleinkindes vom O- zum X- bis zum geraden Bein dargestellt, es wird über die optimale Schuhversorgung besprochen und was dabei beachtet werden muss.

Es wird die funktionelle Bewegungsentwicklung in Rücken-, in Bauch- und in Seitenlage gezeigt. Es werden die anatomischen und muskulären Deformitäten von Sichel -Serpentinen, Klump-, Knick –Senkfuß, Talus verticalis, spastischer Knickplattfuß und Hackenfuß analysiert. Es werden die therapeutischen Mobilisations- und Dehngriffe und die funktionelle Bandagierung zu den entsprechenden Fußdeformitäten geübt.

Inhalt Thematische Schwerpunkte

  • Funktionelle Bewegungsentwicklung des Fußes in Rücken-, Bauch und Seitenlage
  • Theorie der dreidimensionalen, manuellen Fußtherapie auf neurophysiologischer Grundlage
  • Analyse des Sichel-Serpentinen-,Klump-,Hacken- und Knickplattfußes mit der jeweiligen Therapie
  • Störfaktoren der Fußentwicklung durch orthopädische Maßnahmen
  • Therapeutisches Üben der Mobilisationsgriffe an Puppen
  • Anlegen der funktionellen Fußbinden
Kursleitung
Barbara Zukunft-Huber
Termin
30.06.–02.07.2017
Zeiten
10:00–14:00 Uhr
Zeitblöcke
30.06.2017
10:00–18:00 Uhr
01.07.2017
09:00–18:00 Uhr
02.07.2017
09:00–14:00 Uhr
Kursgebühr
€ 250,00
Ort
Nordhausen
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Ärzte, Hebammen, Eltern, Mitarbeiter von Frühförderstellen, Pekipausbilder, Heilpädagogen
Informationen

www.zukunft-huber.de

Grundlage dieses Seminars ist das Buch – bitte vorher erwerben! „Der kleine Fuß ganz groß“, Elesvier, Urban & Fischer Verlag ISBN 9 783447 550812, 2010
Außerdem kann ein Untersuchungsbogen unter der Rubrik „Veröffentlichungen“ heruntergeladen werden.

Jetzt anmelden

Ayurvedische Babymassage
30.06.–02.07.2017
+
Basis-Seminar

Inhalt:

Babymassage

• Erlernen der Ayurvedischen Babymassage in Theorie und Praxis
• Der Sinn des Körperkontaktes für die Entwicklung des Kindes
• Wie entwickelt sich Körperbewusstsein?

Ayurveda

• Einführung in einige philosophische Grundlagen der Ayurvedischen Tradition
• Die Bedeutung der fünf Elemente in der Ayurvedischen Gesundheitslehre
und in der Babymassage
• Die verschiedenen Elemente wahrnehmen und praktisch erfahren

Kursleiten

• Selbstwahrnehmung-Fremdwahrnehmung
• Inneren und äusseren Raum schaffen für die Massage
• Weinen - eine Kommunikationsform
• Aufbau eines Babymassage-Kurses
• Lernen, die Techniken der Ayurvedischen Babymassage weiter zu vermitteln
• Gelassenheit in angespannten Kurssituationen (alle Babys weinen)

Kursleitung
Yvonne Jansen-Schulze
Termin
30.06.–02.07.2017
Zeiten
14:00–17:00 Uhr
Zeitblöcke
30.06.2017
14:00–18:00 Uhr
01.07.2017
09:00–17:00 Uhr
02.07.2017
09:00–17:00 Uhr
Kursgebühr
€ 380,00
Ort
Nordhausen
Zielgruppe
Physiotherapeuten, med. Bademeister, Ergotherapeuten, Heilpraktiker, Hebammen, Ärzte, Interessierte
Informationen
Jetzt anmelden

Sensorische Integrationstherapie
31.08.–02.09.2017
+
Einführung in die Diagnostik und therapeutisch-pädagogische Förderung wahrnehmungsgestörter Kinder nach dem Konzept der Sensorischen Integration

S. I. ist der Prozess des Ordnens und Verarbeitens von Sinnesreizen aus der Umwelt und vom eigenen Körper im zentralen Nervensystem, damit der Mensch sich sinnvoll und emotional ausgeglichen mit seiner Umwelt auseinandersetzen kann.

Dieser normale neurologische Vorgang spielt in der Kindesentwicklung eine elementare Rolle, weil das Kind seine Erfahrungen nutzt, um Neues zu erlernen. Hierdurch entstehen stetig neue Vernetzungen im Nervengeflecht des Gehirns und ermöglichen so einen kontinuierlichen Prozess des Lernens in allen Entwicklungsbereichen.

Kinder mit Fehlfunktionen der Sensorischen Integration zeigen häufig Auffälligkeiten in der Körper und Feinmotorik, Probleme im Spielverhalten, Lernschwierigkeiten und mangelnde soziale Kompetenz.

Die Sensorische Integrationstherapie wurde maßgeblich von der US-amerikanischen Ergotherapeutin und Entwicklungspsychologin Dr. A. Jean Ayres (1920-1989) entwickelt und zählt mittlerweile zu den wichtigsten neurophysiologischen Behandlungskonzepten in der interdisziplinären pädiatrischen Zusammenarbeit.

Ziel dieser Fortbildung ist es, Fachkräften im pädiatrischen Arbeitsfeld einen Einblick in dieses wertvolle Therapiekonzept zu geben und im diagnostischen und therapeutischen Bereich die fachliche Kompetenz zu erweitern.

Kursleitung
Ulla Schwöppe
Termin
31.08.–02.09.2017
Zeiten
08:30–17:00 Uhr
Kursgebühr
€ 295,00
Ort
Nordhausen
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Heilpraktiker
Informationen
Jetzt anmelden

Entwicklungsbeobachtung und -diagnostik sensomotorischer Funktionen in der Pädiatrie
03.–05.09.2017
+

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte im pädiatrischen Arbeitsfeld, die sich schwerpunktmäßig einen Überblick über aktuelle Verfahren, verschiedene Instrumente der Diagnostik und Beobachtung der kindlichen Entwicklung und deren Abweichungen bzw. Pathologien verschaffen wollen. Ziel ist es, die diagnostische Erfahrung zu verbessern und so eine höhere Sicherheit bei der Konzeption differenzierter therapeutischer bzw. pädagogischer Fördermaßnahmen zu erlangen.

Ein grundlegender Baustein des Seminars ist die theoretische und praktische Darstellung des Entwicklungspfades „Grobmotorik“ bis zum freien Gehen und dessen Entwicklungsvarianten. Neben der theoretischen Darstellung werden die Seminarinhalte anhand von Fallbeispielen in Video- und Live-Demonstrationen sowie durch praktische Erfahrungen vermittelt.

Inhalt

  • Normale Entwicklung der motorischen Kompetenzen von 0-6 Jahren in Anlehnung an verschiedene Entwicklungsgitter
  • Neurophysiologischer Befund in Anlehnung an das Bobath-Konzept
  • Neurokinesiologische Diagnostik nach Vojta
  • Angeborene Fremdreflexe und Eigenreflexe und ihre Bedeutung
  • Einblick in standardisierte motoskopische Testverfahren (M-ABC-2, MOT 4-6, MOT 4-8, LOS KF18, KTK)
  • Einführung in neurologische Basisuntersuchungen im Alter von 0-5 Jahren
  • Darstellung entwicklungsneurologischer Auffälligkeiten, der motorischen Ungeschicklichkeit und transistorischer neurologischer Symptome
  • Übersicht und Grundlagen von Störungen der Motorik (Paresen, Dyskinesien, Koordinationsstörungen, Apraxie und „Clumsiness“)
Kursleitung
Ulla Schwöppe
Termin
03.–05.09.2017
Zeiten
08:30–17:00 Uhr
Kursgebühr
€ 295,00
Ort
Nordhausen
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Heilpraktiker
Informationen
Jetzt anmelden

Sensomotorische Entwicklung im 1. Lebensjahr
29.–30.09.2017
+
Meilensteine und Auffälligkeiten

Im ersten Lebensjahr lernt das Kind alle Bewegungsabläufe, die für die künftige Bewegungsentwicklung bedeutsam sind. Laufen, springen, hüpfen, sich gut in seinem Körper spüren, für alldies wird im ersten Jahr der Grundstein gelegt.

Dieses Seminar stellt anhand von farbigen Fotos die Entwicklung von Monat zu Monat vor. Themen sind die Bewegungsentwicklung von Bauch-, Rücken- und Seitenlage. An Eigenübungen wird selbst erlebt, was ein Baby täglich leistet. Weiter wird dargestellt, welche Problemeauftreten können und wie man sie zeitig erkennt.

Dafür ist es sehr wichtig, die Entwicklung mit ihren Meilensteinen zu kennen sowie die Auffälligkeiten erkennen zu lernen.

Bei Eltern tauchen wiederholt Fragen auf, die mit dem Wissen des ersten Lebensjahres beantwortet werden können:

  • Wie ist das mit dem Tragetuch?
  • Ab wann soll oder darf mein Kind sitzen?
  • Sind Babygeräte gut oder schädlich für die Entwicklung?
  • Wie ist das mit dem Autositz?
  • Ab wann soll mein Kind Schuhe tragen und welche?
Kursleitung
Elke Färber
Termin
29.–30.09.2017
Zeiten
14:00–17:00 Uhr
Zeitblöcke
29.09.2017
14:00–18:00 Uhr
30.09.2017
09:00–17:00 Uhr
Kursgebühr
€ 190,00
Ort
Nordhausen
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, med. Bademeister, Erzieher, Heilerziehungspfleger, Hebammen
Informationen
Jetzt anmelden

Erste Hilfe bei Kindern
01.10.2017
+

Kinder sind keine Erwachsenen!
Aufgrund der körperlichen Entwicklung bei Säuglingen und Kindern ist es wichtig, die richtigen
lebensrettenden Maßnahmen zu erlernen. Dieses Seminar ist aufbauend auf dem Erste- Hilfe-
Kurs und richtet sich an alle die mit Kindern umgehen.

Inhalt:
• Wiederbelebung
• Bedrohliche Blutung
• Verschlucken von Fremdkörpern
• Körpertemperaturen
• Verbrennung, Vergiftung, Verätzung
• Kindstod
• Kinderkrankheiten

Kursleitung
Thomas Knödel
Termin
01.10.2017
Zeiten
09:00–17:00 Uhr
Kursgebühr
€ 50,00
Ort
Nordhausen
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Masseure, med. Bademeister, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Erzieher, Eltern, Pädagogen, Großeltern, Babysitter
Informationen
Jetzt anmelden

Manuelle Therapie bei Kindern Modul I
30.11.–03.12.2017
+
Faszia-muskulo-skeletale Therapie bei Säuglingen und Kindern bis 14 Jahre

Lernziel:
Sie erarbeiten sich in folgenden Bereichen ein umfassendes Wissen: Embryologie, Anamneseführung,
sensomotorische frühkindliche Entwicklung sowie Entwicklung des Kindes bis zum
Schulkind. Darüber hinaus eröffnen sich Ihnen Befundmöglichkeiten in neurologischen und
differentialdiagnostischen Bereichen. Durch das Erlernen von globalen und auch spezifischen
Behandlungen oder Behandlungsstrategien, gelingt es Ihnen, die vorliegenden Läsionen oder
Funktionsstörungen effektiver zu korrigieren.

Hintergrund:
Seit ich vor mehr als 20 Jahren meine Ausbildung in Manueller Therapie absolviert habe, hat
mich die Leidenschaft für dieses therapeutische Verfahren gefesselt und nicht mehr losgelassen.
Fasziniert von den vielfältigen Möglichkeiten, die sich durch dieses therapeutische Verfahren
eröffnen, absolvierte ich in den Jahren 1996 bis 2000 meine Fachlehrerausbildung. Durch das
Osteopathiestudium in der Zeit von 1995 bis 2001 konnte ich die Manuelle Therapie in meinem
eigenen Curriculum durch die funktionelle Denkweise und den Einblick in benachbarte Strukturen
und Gewebe bereichern. Schließlich war es dann das Masterstudium der Kinderosteopathie,
was mich dazu bewog, mit diesem Wissen und dieser Erfahrung einen eigenständigen Kurs
Manuelle Therapie Kinder zu konzipieren.

Inhalt:

Modul I (Säuglinge)

• Einführung und die Besonderheit bei Säuglingen und Kindern
• Embryologie
• Anamnese
• Die Kunst der Palpation
• Sensomotorische Entwicklung
• Halte- und Stellreaktionen
• Mit der Palpation zur Befunderhebung
• Klinische Befunderhebung
• Safety-Tests
• Behandlung

Modul II (Kinder bis 14 Jahre):

• Kurze Wiederholung von Modul I
• Anamnese
• Die Entwicklung bis zum Schulkind
• Die Entwicklung vom Schulkind bis zum Kind mit 14 Jahren
• Möglichkeiten der Befunderhebung
• Safety- Tests
• Behandlung

Kursleitung
Christoph Bär
Termin
30.11.–03.12.2017
Zeiten
09:00–17:00 Uhr
Kursgebühr
€ 840,00
Ort
Nordhausen
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, med. Bademeister, Ärzte, Heilpraktiker
Informationen

Voraussetzungen: Zertifikat Manuelle Therapie, mind. 2 Jahre praktische Erfahrung

Jetzt anmelden

Manuelle Therapie bei Kindern Modul II
01.–04.03.2018
+
Faszia-muskulo-skeletale Therapie bei Säuglingen und Kindern bis 14 Jahre

Lernziel:
Sie erarbeiten sich in folgenden Bereichen ein umfassendes Wissen: Embryologie, Anamneseführung,
sensomotorische frühkindliche Entwicklung sowie Entwicklung des Kindes bis zum
Schulkind. Darüber hinaus eröffnen sich Ihnen Befundmöglichkeiten in neurologischen und
differentialdiagnostischen Bereichen. Durch das Erlernen von globalen und auch spezifischen
Behandlungen oder Behandlungsstrategien, gelingt es Ihnen, die vorliegenden Läsionen oder
Funktionsstörungen effektiver zu korrigieren.

Hintergrund:
Seit ich vor mehr als 20 Jahren meine Ausbildung in Manueller Therapie absolviert habe, hat
mich die Leidenschaft für dieses therapeutische Verfahren gefesselt und nicht mehr losgelassen.
Fasziniert von den vielfältigen Möglichkeiten, die sich durch dieses therapeutische Verfahren
eröffnen, absolvierte ich in den Jahren 1996 bis 2000 meine Fachlehrerausbildung. Durch das
Osteopathiestudium in der Zeit von 1995 bis 2001 konnte ich die Manuelle Therapie in meinem
eigenen Curriculum durch die funktionelle Denkweise und den Einblick in benachbarte Strukturen
und Gewebe bereichern. Schließlich war es dann das Masterstudium der Kinderosteopathie,
was mich dazu bewog, mit diesem Wissen und dieser Erfahrung einen eigenständigen Kurs
Manuelle Therapie Kinder zu konzipieren.

Inhalt:

Modul I (Säuglinge)

• Einführung und die Besonderheit bei Säuglingen und Kindern
• Embryologie
• Anamnese
• Die Kunst der Palpation
• Sensomotorische Entwicklung
• Halte- und Stellreaktionen
• Mit der Palpation zur Befunderhebung
• Klinische Befunderhebung
• Safety-Tests
• Behandlung

Modul II (Kinder bis 14 Jahre):

• Kurze Wiederholung von Modul I
• Anamnese
• Die Entwicklung bis zum Schulkind
• Die Entwicklung vom Schulkind bis zum Kind mit 14 Jahren
• Möglichkeiten der Befunderhebung
• Safety- Tests
• Behandlung

Kursleitung
Christoph Bär
Termin
01.–04.03.2018
Zeiten
09:00–17:00 Uhr
Kursgebühr
€ 840,00
Ort
Nordhausen
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, med. Bademeister, Ärzte, Heilpraktiker
Informationen

Voraussetzungen: Zertifikat Manuelle Therapie, mind. 2 Jahre praktische Erfahrung

Jetzt anmelden