Umgang mit Schmerzen aus nichtmedikamentöser Sicht
Inhouse-Schulung nach Terminwunsch
+
Inhouse, Seminare / Vorträge, ausgewählte Schwerpunkte, Thementage

Die Inhalte der Weiterbildung werden bei Interesse individuell abgesprochen.

Die Vorteile einer internen Fortbildung bestehen darin, dass die Inhalte, Themen und Methoden mit der Referentin individuell ab­ge­spro­chen werden können. Das Ergebnis ist ein auf die Anforderungen und Fra­ge­stel­lun­gen der Institution maß­ge­schnei­der­tes Profil der Fortbildung. Dies erleichtert in der Kon­se­quenz die Nutzung und Umsetzung der Lerninhalte in den konkreten Ar­beits­all­tag nach dem Seminar. Außerdem bietet die Interne Fortbildung die Chance, dass Fach- und / oder Führungskräfte, die auch in der praktischen Arbeit zusammenarbeiten, nicht nur neue fachliche Erkenntnisse gewinnen und sich dar­über aus­tau­schen, sondern auch mit- und voneinander lernen können.

Das Thema „Umgang mit Schmerz bei schwersterkrankten Menschen“ wird aus nichtmedikamentöser
Sicht mit verschiedenen Blickwinkeln betrachtet.

(ausgewählte Schwerpunkte: z.B. Palliative Care, schwere Behinderung, Demenz, Psychiatrie)

Inhalte könnten sein:

  • Grundlagen der nichtmedikamentösen Schmerztherapie
  • Arbeit mit Fallbeispielen
  • Schwerpunkt Naturheilkunde
  • Erfahrungen und Beispiele aus dem eigenen Arbeitsfeld sind erwünscht
  • Ein besonderer Fokus soll erweiternd auf den nonverbalen Kommunikationsbereich
    sowie den psychosozialen und spirituellen Aspekten gelegt und diskutiert werden.
Kursleitung
Termin
Inhouse-Schulung nach Terminwunsch
Zeiten
Inhouse-Schulung nach Terminwunsch Uhr
Kursgebühr
kostenlos
Ort
Zielgruppe
Pflegekräfte, Ärzte, Interessierte, Altenpfleger, Pflegehilfskräfte
Informationen

Russisch-Tibetische Honigmassage
13.02.2021
+

Diese Massagetechnik stammt aus der Volksheilkunde Asiens. Sie ist eine sehr tiefgreifende Massage, die mit verschiedenen Grifftechniken in das Bindegewebe hineinarbeitet und zu einer starken Durchblutung des Areals führt. Besonders im Bereich des Rückens befinden sich viele Reflexzonen, welche, wenn sie verstärkt angesprochen werden, zu einer Entschlackung des Gewebes und über die Organzonen zu einer Ausschleusung der Schlackenstoffe aus dem Organismus führen. Über den vegetativen Reiz kommt es schnell zum Auflösen der Schmerzen und Muskelverspannungen werden gelockert. Meridiane werden vom Energiestau (Schmerzen) befreit und der Fluss des Chi (Lebensenergie) kann wieder ungehindert fließen.

Kursleitung
Ute Stülzebach
Termin
13.02.2021
Zeiten
10:00–16:00 Uhr
Kursgebühr
€ 130,00
Ort
Nordhausen
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, med. Bademeister, Interessierte
Informationen
Jetzt anmelden

Dorn Methode & Breuss Massage
20.–21.02.2021
+

Die Ausbildung hat zum Ziel, die Schulmedizin wie auch die Komplementärmedizin zu begleiten.

Die Wirbelsäule ist das zentrale, das tragende Element im Körper des Menschen. Was viele nicht wissen ist, dass jeder einzelne Wirbel mit bestimmten Organen und Lebensthemen verbunden ist. Dadurch ist es möglich, mit der sanften Wirbelbalance nicht nur akute Rückenleiden wie auch Bandscheibenprobleme zu behandeln, sondern auch Folgeerscheinungen wie Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Blutdruckstörungen, Allergien etc. als auch seelische Beschwerden erfolgreich zu lindern oder ganz zu beseitigen. Das Gedankenfeld kann sich positiv wandeln. So tiefgreifend die Auswirkungen von Dorn & Breuss-Massagen sind, so unglaublich klingt es, dass sie einfach zu erlernen sind. Mit sensibler und geübter Hand wird die Fehlstellung des Wirbels erfühlt. Ziel der Dorn-Methode ist es, fehlstehende Wirbel, welche aus ihrer natürlichen Ursprungsposition abgewichen sind, liebevoll und mit Fingerspitzengefühl in die Balance zurückzubringen. Dies geschieht ohne Belastung von Sehnen, Muskeln und Gelenken. Die Wirbelbalance nach Dorn ist daher eine im Prinzip sehr einfache und ungefährliche Methode, mit der auch Laien seinen Mitmenschen in vielen Fällen sehr gut helfen können.

„Die sanfte Wirbelbalance durfte ich in den frühen neunziger Jahren bei Dieter Dorn in Deutschland persönlich lernen. Ich habe mir im Laufe der Jahre verschiedene Varianten der von anderen Personen entwickelten Methode Dorn angesehen und ausprobiert. Der Effekt ist jedoch an der originalen Dorn-Methode unschlagbar“. Dorn und Breuss werden meist in einem Atemzug genannt, sind aber zwei getrennte Methoden, die sich hervorragend ergänzen. Die Breuss-Massage ist allgemein bei Schmerzen, bei Problemen der Bandscheiben, bei seelischer Überlastung sowie zur Behandlung energetischer Störungen sehr hilfreich. Durch einfache, sanfte Streichungen an der Wirbelsäule und des Rückens, der Energiebahnen, Akupunkturpunkte und Meridiane am Rücken ist ein sofortiges Besserfühlen möglich.

Die Breuss-Massage ist eine eigenständige, wirkungsvolle Methode, die sich bestens für Genießer und zur völligen Entspannung eignet. Dadurch kommt die Energie zum Fließen und kann Schmerzen und Disharmonien auflösen. In Kombination mit der Dorn-Methode wird die Breuss-Massage zu einem besonderen Erlebnis der Tiefenentspannung, in dem die Selbstheilungskräfte massiv aktiviert werden.

Kursleitung
Ina Burgath
Termin
20.–21.02.2021
Zeiten
09:00–18:00 Uhr
Kursgebühr
€ 235,00
Ort
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Ärzte, med. Bademeister, Interessierte
Informationen

„Auch ein schöner Rücken kann entzücken“. Dem Sprichwort wollen wir hinzufügen: Vor allem ein gesunder Rücken! Doch bereits junge Menschen werden immer wieder mit akuten oder gar chronischen Rückenleiden konfrontiert. Schmerzforscher haben erkannt, dass die Psyche eine wesentliche Rolle bei Problemen am Bewegungsapparat spielt. Kein Wunder, denn laut der Dorn-Methode sind jedem Wirbel Organe und Lebensthemen zugeordnet.

Bei Rücken- und Gelenkproblemen gehen die meisten Menschen zum Orthopäden oder Chiropraktiker. Dabei gibt es schon seit über 30 Jahren eine hilfreiche Alternative. Mit der sanften Wirbelbalance nach Dieter Dorn ist es möglich, Rückenschmerzen nicht nur körperlich auf den Grund zu gehen und zu beheben, sondern auch zu erkennen, welche Fragen Rückenleidende beschäftigen.

Ganzheitliche Wirkung

Ziel der Dorn-Methode ist es, fehlstehende Wirbel, welche aus ihrer natürlichen Ursprungsposition abgewichen sind, liebevoll und mit Fingerspitzengefühl in die Balance zurückzubringen. Dies geschieht ohne Belastung von Sehnen, Muskeln und Gelenken. Dabei bestimmt der Betroffene selbst durch Schwingen der Arme bzw. Beine und gleichzeitigem Zurücklehnen gegen die Daumen des Behandlers den Druck, den er für wohltuend empfindet. Das Einbeziehen der Gelenke gilt als wichtiger Aspekt.

Durch das Einwirken auf körperlicher Ebene erhalten die damit verbundenen seelischen und geistigen Aspekte Impulse durch den Wirbelkanal, so dass infolge häufig auch dort positive Veränderungen stattfinden. Selbst Beschwerden an Organen lösen sich, sobald die Wirbel wieder in ihre natürliche Position zurückgeglitten sind.

Die Erfolge sprechen für sich

Genial an der Methode ist, dass die Grifftechniken einfach, schnell, sicher erlernbar und sehr effektiv sind und dass es mehrere Möglichkeiten zur Selbsthilfe gibt, ohne dass ein Therapeut aufgesucht werden muss. Diese Art der Selbstregulierung wurde bereits vor einigen Jahren zur effektvollsten Methode der Welt gekürt.

Neue und alte Rückenleiden sowie Sekundärerkrankungen wie beispielsweise Stoffwechselstörungen, Herzrhythmusstörungen, Tinitus, Hypertonie, Schwindel, Kopfschmerzen, Taubheitsgefühl oder auch Beinverkürzungen können durch die Dorn-Methode mit ausgezeichneten Ergebnissen behandelt werden. Selbst bei Rückenproblemen nach Operationen oder Bandscheibenvorfällen sind großartige Erfolge möglich.

Eine gesunde Ehe: Dorn und Breuss

Dorn und Breuss werden meist in einem Atemzug genannt, sind aber zwei getrennte Methoden, die sich hervorragend ergänzen. Die Breuss-Massage ist bei Schmerzen, bei Problemen der Bandscheiben sowie zur Behandlung energetischer Störungen sehr hilfreich. Durch einfache, sanfte Streichungen an der Wirbelsäule und des Rückens, der Energiebahnen, Akupunkturpunkte und Meridiane am Rücken ist ein sofortiges Besserfühlen möglich. Die Breuss-Massage ist eine eigenständige, wirkungsvolle Methode, die sich bestens für Genießer und zur völligen Entspannung eignet. Dadurch kommt die Energie zum Fließen und kann Schmerzen und Disharmonien auflösen.

 

 

 

Jetzt anmelden

Fußreflexzonen-Massage
12.–14.03.2021
+

Die Fußreflexzonenmassage wird auch Fußreflexzonentherapie genannt. Sie gehört wie alle Arten der Reflexzonenmassage zu den sogenannten Umstimmungstherapien. Die Fußreflexzonenmassage basiert auf der Vorstellung, dass die Füße über Nervenbahnen mit allen Organen des Körpers verknüpft sind. Beispielsweise soll der Bereich unter dem großen Zeh mit der Hirnhälfte der gleichen Seite verbunden sein, ein bestimmter Bereich am Ballen des linken Fußes dagegen mit dem Herzen.

Treten schon bei leichtem Druck Schmerzen an den entsprechenden Stellen auf, soll das auf eine Erkrankung des entsprechenden Organs hinweisen. Über eine Massage der Bereiche lassen sich Beschwerden lindern und die Selbstheilungskräfte anregen. Die Fußreflexzonenmassage wird daher ergänzend zur Schulmedizin eingesetzt. Lokal bewirkt die Fußreflexzonenmassage eine Verbesserung der Durchblutung und des peripheren Lymphabflusses.

Über die Arbeit am Fuß findest du nicht nur einen differenzierten Zugang zu den Organsystemen deiner Patienten, sondern kannst auch die Selbstheilungskräfte anregen, regulierend und entlastend eingreifen.

  • Befunderhebung
  • Praxis der Fußreflexzonen
  • Behandlungsabschnitte
  • Grifftechnik
  • Indikation und Kontraindikation
  • begleitende Reaktionen
  • Spezialpunkte am Fuß
Kursleitung
Bernhard Bojanowski
Termin
12.–14.03.2021
Zeiten
14:00–15:00 Uhr
Zeitblöcke
12.03.2021
14:00–18:00 Uhr
13.03.2021
09:00–17:00 Uhr
14.03.2021
09:00–15:00 Uhr
Kursgebühr
€ 250,00
Ort
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, med. Bademeister, Interessierte, Schüler
Informationen
Jetzt anmelden

Injektionen (s.c. und i.m.)
13.03.2021
+
Auffrischungskurs

Pflegefachkräfte erlernen während der Ausbildung den Umgang mit Medikamenten und Injektionen (subcutan und intramuskulär). Diese Kenntnisse bedürfen einer regelmäßigen Auffrischung.

Der Kurs richtet sich daher an Pflegefachkräfte, aber auch an andere Professionen, die in der Pflege tätig sind und eine Bestätigung für das Beherrschen der Injektionen benötigen (z.B. Heilerziehungspfleger).

Kursleitung
Andreas Rumpf
Termin
13.03.2021
Zeiten
09:00–16:00 Uhr
Kursgebühr
€ 80,00
Ort
Zielgruppe
Interessierte
Informationen

JEKTION

Jetzt anmelden

REIKI GRAD I
27.–28.03.2021
+

R E I K I  Grad 1

Diese Form des sanften Handauflegens ermöglicht eine Reduzierung von Schmerzzuständen und fördert unter anderem Entspannung, Gelassenheit und Wohlbefinden. Der Grad 1 befähigt vor allem auf der körperliche Ebene seine Wirkung.

Folgende Inhalte werden im Grad 1 vermittelt:

·   Geschichte und Regeln des traditionellen Reiki nach Usui

·   Anwendungsformen

·   Theorie und ausführliches Einüben der Selbst- und Fremdanwendung

    von REIKI

·   Einführung in die Chakrenlehre und Anwendung

·   Einweihungen  um die Energiekanäle zu reinigen und zu öffnen

·   Austausch  und Reflexion über das Erleben von REIKI

 

Termine: max. 8 Pers. (auch einzeln möglich)

 

Kursleitung
Ilona Degenhardt
Termin
27.–28.03.2021
Zeiten
09:30–16:00 Uhr
Kursgebühr
€ 350,00
Ort
Nordhausen
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, med. Bademeister, Interessierte
Informationen
Jetzt anmelden

Shiatsu - Gesicht und Hand
17.04.2021
+

Shiatsu (jap. 指圧, shin = Finger, atsu = Druck) ist eine Form von manueller Behandlung. Die Definition des japanischen Gesundheitsministeriums lautet genauer: „Shiatsu-Therapie und ist eine Form von manueller Behandlung, ausgeführt mit den Daumen, anderen Fingern und den Handflächen, ohne Zuhilfenahme jeglicher Instrumente.“

Shiatsu ist eine Methode, die auf dem Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) basiert. Mit Shiatsu kann der natürliche Energiefluss des Menschen angeregt, unterstützt und reguliert werden. Bei der Shiatsu-Akupressur-Massage, werden verschiedene Akupressur-Punkte für einen längeren Zeitraum gehalten oder auf verschiedene Weise durch den Shiatsu-Praktiker gedrückt.

Durch die gezielten Grifftechniken der ganzheitlichen Shiatsu-Massage wird der Informationsfluss in den Energiebahnen, auch Meridianlinien genannt, wieder in ein harmonisches Gleichgewicht gebracht. Shiatsu wird in der Regel, nach alter fernöstlicher Tradition, auf einer Matte (Tatami) auf dem Boden praktiziert.

In unserem Kurs wird auch die Durchführung von Shiatsu auf der Massagebank gelehrt. Dadurch erhalten unsere Kursteilnehmer den Vorteil, Shiatsu auch mobil anbieten zu können.

Die Teilnehmer lernen die Shiatsu-Techniken für Gesicht und Hand.

Kursleitung
Ute Stülzebach
Termin
17.04.2021
Zeiten
10:00–16:30 Uhr
Kursgebühr
€ 130,00
Ort
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Schüler
Informationen
Jetzt anmelden

Heilpraktikerausbildung durch Mnemotechnik – die Gedächtniskunst
08.05.–15.08.2021
+
Kompaktkurs I-III

Heilpraktikerausbildung durch Mnemotechnik – die Gedächtniskunst

Entdecken Sie das einzigartige Konzept zur Vorbereitung der
Heilpraktiker-Prüfung für Physiotherapeuten, Osteopathen
und andere Heilberufe.
In keiner anderen Ausbildung finden Sie solch ein besonderes,
durchgängig angewandtes und logisches System!


Lernen mit Gedächtnisweltmeister-Techniken
Mit diesem Konzept zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Heilpraktiker-
Prüfung erfolgreich und ohne große Mühe bestehen können.

Unser Dozent Alejandro Lorente hatte seine eigene Gedächtnismethode entwickelt, mit der er die Heilpraktiker Prüfung in einer Rekordzeit bestand. Danach trat er in Kontakt mit Ramón Campayo, dem Gedächtnisweltmeister, der ihm neue Impulse gab, um ein umfangreiches Memosystem für die verschiedenen Medizinbereiche zu kreieren. Lorente hat das Buch »Entwickle deine mentale Kraft« von Ramón Campayo ins Deutsche übersetzt.

Ablauf Kompakt-Kurs

Es werden 3 Blöcke angeboten, à2 Tage, plus 1 Praxistag mit Injektionstechniken (04.09.2021- Blutentnahme für HP).

Inhalt der Ausbildung

  • Einführung in die Mnemotechnik (Gedächtniskunst)
  • Beschreibung der Prüfungsinhalte (Anatomie, Physiologie, Pathologie, Innere Medizin, Infektionsschutzgesetz, Psychiatrie, sowie Nebenfächer)
  • Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche Prüfung
  • Individuelles Coaching (nach Bedarf)

Aus dem Inhalt der Heilpraktiker Ausbildung
(Orientiert sich am Fragenkatalog der amtsärztlichen Prüfung)

  • Anatomie, pathologische Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie und Pharmakologie
  • Injektionstechniken
  • Anamnestisches Gespräch
  • Notfallmaßnahmen
  • Untersuchungsmethoden
  • Schwerpunkt: Differentialdiagnose und Erkennen von ärztlich zu behandelnden Krisen- und Notfallsituationen
  • relevante Rechtsvorschriften/Gesetzestexte
  • Hygiene
  • Befunde/Diagnose und Laborwerte
  • Kenntnisse zur Erkennung und Behandlung von physischen und psychischen Erkrankungen besonders in Bereichen von
    • Erkrankungen des Herzes, Kreislaufs und der Atmung
    • Erkrankungen des Stoffwechsels und des Verdauungsapparats
    • immunologischen, allergologischen und rheumatischen Erkrankungen
    • endokrinologischen Erkrankungen
    • hämatologischen und onkologischen Erkrankungen
    • Infektionskrankheiten
    • gynäkologischen Erkrankungen
    • pädiatrischen Erkrankungen
    • Schwangerschaftsbeschwerden
    •  neurologischen Erkrankungen
    • dermatologischen Erkrankungen
    • geriatrischen Erkrankungen
    • psychischen Erkrankungen
    • Erkrankungen des Bewegungsapparats
    • urologischen Erkrankungen
    • ophthalmologischen Erkrankungen
    • Erkrankungen des Halses, der Nase und der Ohren
  • Ständiges Trainieren der Prüfungssituation und prüfungsorientiertes Unterrichten

 

Informationen zur Heilpraktiker-Prüfung

Hinweis für Teilnehmer aus den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen:

Bitte erkundigen Sie sich beim für die Prüfung zuständigen Gesundheitsamt (Praxis- oder Wohnsitz) bzgl. der Wartezeiten zum Prüfungstermin und melden sich evtl. umgehend zur Prüfung an. Die Heilpraktiker-Prüfung splittet sich in einen schriftlichen und einen mündlichen Teil. Die schriftlichen Prüfungen werden zweimal pro Jahr von den Gesundheitsämtern durchgeführt:

  • im Frühjahr (i.d.R. immer am 3. Mittwoch im März)
  • im Herbst (i.d.R. immer am 2. Mittwoch im Oktober)

Die Prüfungsgebühren betragen je nach Gesundheitsamt zwischen 500,- und 700,- Euro.

Prüfungsvoraussetzungen

  • Mindestalter 25 Jahre
  • Abgeschlossener Hauptschulabschluss
  • Geistige und körperliche Eignung zur Berufsausübung, bestätigt durch Gesundheitszeugnis
  • Sittliche Zuverlässigkeit, bestätigt durch polizeiliches Führungszeugnis
Kursleitung
Dr. h.c. Alejandro Lorente, Stefanie Witte
Termin
08.05.–15.08.2021
Zeiten
09:00–17:30 Uhr
Zeitblöcke
08.–09.05.2021
09:00–17:30 Uhr
06.–07.07.2021
09:00–17:30 Uhr
14.–15.08.2021
09:00–17:30 Uhr
Kursgebühr
€ 1.070,00
Ort
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure
Informationen

Warum wir?

  • außergewöhnliche Lernmethode ohne stupides Auswendiglernen
  • für Physiotherapeuten zugeschnittenes Programm, auf medizinische Vorkenntnisse aufbauen, aber auch für andere Berufsgruppen geeignet
  • Erlernen einer besonderen Technik (Mastersystem, Mnemo-/Gedächtnistechnik), mit der Lerninhalte extrem leicht behalten werden und abgerufen werden können, die sich durch das gesamte Lernkonzept zieht (alle Krankheiten und Informationen werden auf diese Art vermittelt)
  • Wiederholung aller prüfungsrelevanten Themen
  • Persönliches Coaching für die Prüfung und Eingehen auf die individuellen Lerntypen
  • begrenzte Teilnehmerzahl
  • berufsbegleitende Unterrichtszeiten
  • Einsatz verschiedener Lernstrategien für jeden individuell einsetzbar

Das Coaching

Vier Tage für eine neue Einstellung gegenüber der HP-Prüfung, frei von Blockaden! Die Heilpraktiker-Prüfung bereitet vielen Menschen große Angst. Angst vor dem vielen Stoff, den es zu lernen gilt, aber auch Angst vor dem Scheitern. Es gibt zwei Möglichkeiten sich auf eine schwere Prüfung vorzubereiten. Die herkömmliche Art ist mit viel Mühe, Fleiß und Kummer verbunden. Beziehungen werden strapaziert und die Prüfung wird zum Moloch, der alles frisst. Es gibt keine Spur von Freude.

Eine andere Möglichkeit, diesem Vorhaben zu begegnen, ist die Fantasie als Ansporn und Wegbegleiterin zu nutzen. Wenn wir komplexe Lerninhalte mit Freude und sogar viel Lachen aufnehmen, prägen wir uns den Stoff nicht nur effektiver und langfristiger ein, sondern auch unser Selbstwertgefühl wächst. Unsere Freude am Lernen steigt somit entsprechend. Unser Unterbewusstsein spielt dann gerne mit. Mit diesem Konzept zeigen wir Dir u.a. wie Du mittels Eselsbrücken und Lernsätzen Deine Heilpraktiker-Ausbildung erfolgreich und ohne große Mühe bestehen kannst.

Unsere Lernstrategien gehen jedoch weit über die bekannten Eselsbrücken hinaus. Die Mnemotechnik basiert auf dem Zusammenspiel von Struktur und Fantasie. Dabei wird klar unterschieden zwischen den logischen und den reinen Daten. Logische Daten sind zu verstehen - es hilft uns wenig, sie auswendig lernen zu müssen. Bei den reinen Daten brauchen wir eine ganz andere Strategie. Reine Daten sind solche wie Hormonabkürzungen und ihre Produktionsorte, Auskultationsorte des Herzens, Zeitangaben bei Autoklaven, die Unzahl von Zahlen die wir im Zusammenhang mit den Blutwerten finden, sowie das Durcheinander von Inkubationszeiten und den unterschiedlichen Erregern bei den Infektionskrankheiten um nur einige Beispiele zu nennen. Dabei ist es wichtig, sich an merk-würdigen Assoziationen zu bedienen. Diese öffnen die Tür des Unterbewusstseins und hier findet sich auch der Sitz des Gedächtnisses.

Wichtig für uns ist, das berüchtigte bulimische Lernen zu vermeiden. Der Stoff von solch einer Prüfung ist zu massiv, um uns auf das stupide Auswendiglernen zu verlassen und es dann bei der Prüfung wieder herauszuwürgen.

In dem ersten Teil des Kurses lernst Du ein Zahlensystem, mit dem Du mühelos Zahlen lernen kannst. Du bekommst Techniken vermittelt, die Gedächtnisweltmeister benutzen, um große Mengen an Wissen aufzunehmen und die das Lernen erleichtern.

Mit Geschichten und Lernsätzen zeigen wir Dir, wie Du das Heilpraktiker-Wissen schneller erlernen kannst. Diese Geschichten sind wie das Märchen von Rotkäppchen. Man hört sie drei Mal und kann sie weitererzählen. Anhand der Geschichten kannst Du alle möglichen Krankheitsbilder spielerisch erlernen. In der Heilpraktiker-Ausbildung geht es darum, diese Erkenntnis zu nutzen, um nicht nur effektiver, sondern auch in einem Bruchteil der Zeit zu lernen. Man sollte nicht mehr als zwei Stunden am Tag lernen, höchstens drei, und auf keinen Fall auswendig.

Durch lustige Verbindungen lernen wir nicht nur schneller, sondern die Lerninhalte werden vom Langzeitgedächtnis übernommen. So vermeiden wir Lernphobien und unser Unterbewusstsein zieht am selben Strang wie der Rest der Persönlichkeit. Wir können dadurch nur gewinnen. Es ist doch schade, dass so viel Gelerntes kurz nach der Prüfung vergessen wird, oder? Mit unserem System behältst Du das Gelernte über Jahre im Gedächtnis.

Aber was heißt das alles konkret?

Der Schüler wird in die Mnemotechnik (die Gedächtniskunst) eingeführt. Damit ist es möglich, sich durch merk-würdige Assoziationen komplexe Lerninhalte einzuprägen. Die Schüler bekommen eine gut strukturierte Darstellung der Funktionen des menschlichen Körpers. Komplexe Systeme werden in einer klaren Art und Weise gezeigt. Medizinisches Wissen kann ohne Mühe erworben werden. Die HP-Prüfung besteht aus unzähligen reinen Daten. Sie können mit Eselsbrücken und mit sehr effektiven Mastersystemen erlernt werden. Die Grundlagen der Gedächtnistechnik sind Bestandteil der Ausbildung. Der Teilnehmer bekommt zahlreiche Skripte, die er nach und nach und lerntechnisch optimal selbstständig verarbeiten kann. Zahlreiche Audiodateien unterstützen den Lernprozess. Dazu kommen viele Karikaturen, die die Geschichten beleben und verstärken. So werden alle Lernmodalitäten (visuell, auditiv, haptisch) angeregt, was in großem Ausmaß zum Endergebnis beitragen wird.

Auch die richtige Strategie für die schriftliche Prüfung wird hier gründlich vorbereitet. Sinnloses Zeitverlieren können wir uns bei der Heilpraktiker-Prüfung nicht leisten. Dieses hat schon vielen unserer Schüler ermöglicht, in Rekordzeit die Prüfung zu bestehen – und vor allem ohne unnötige Nerven und Lebenszeit zu verlieren.

Von besonderer Wichtigkeit ist es, am Tag der Prüfung ganz bewusst die richtige Strategie anzuwenden. Der psychologischen Prüfungsvorbereitung wird also viel Aufmerksamkeit geschenkt, um die Chancen zu erhöhen erfolgreich zu sein. Eine gute Lerntechnik ist auch die beste psychologische Vorbereitung auf eine Prüfung. Der Kreis schließt sich, da eine gute psychologische Vorbereitung die beste Voraussetzung ist, die Möglichkeiten der Lerntechnik auszuschöpfen.

Während der Ausbildung werden Selbsthypnose, Transaktionsanalyse, Coaching sowie verschiedene Techniken, die von Alejandro Lorente entwickelt wurden, zum Einsatz kommen. Der Prüfling wird zu einem erfahrenen Strategen, der seine Stärken fördert und seine Schwächen minimiert.

Warum ein Kompaktkurs speziell für Physiotherapeuten?

Physiotherapeuten lernen in ihrer Ausbildung Anatomie, Physiologie, Neurologie und Krankheitslehre. All das muss wiederaufgefrischt werden. Dazu kommen unter anderem das Infektionsschutzgesetz, Infektionskrankheiten und das Heilpraktikergesetz, die neu gelernt werden müssen. Erfahrungsgemäß muss sich fast jeder Physiotherapeut 70 Prozent des Wissens, dass er gelernt hat wieder ins Gedächtnis rufen. Die Techniken der Gedächtnisweltmeister sind dafür mehr als hilfreich. Aber auch für andere Berufsgruppen sind die Gedächtnistechniken wunderbar geeignet, wenn man ein bisschen Erfahrung mit Körperarbeit mitbringt.

Unser Dozent Alejandro Lorente hatte seine eigene Gedächtnismethode entwickelt, mit der er die Heilpraktiker Prüfung in einer Rekordzeit bestand. Danach trat er in Kontakt mit Ramón Campayo, dem Gedächtnisweltmeister, der ihm neue Impulse gab, um ein umfangreiches Memosystem für die verschiedenen Medizinbereiche zu kreieren. Lorente hat das Buch »Entwickle deine mentale Kraft« von Ramón Campayo ins Deutsche übersetzt.

Mit dieser Art zu lernen gibt es keinen Prüfungsblock mehr - wir nutzen unsere linke Hirnhälfte, schaffen Verbindung zu den Lernsätzen und Geschichten und erinnern uns mühelos. Zudem lernst Du Techniken, die Multiple-Choice-Fragen zu beantworten, ohne das vollständige Wissen zu haben.

 

pro Teil 340€

plus einmalig 50€ Skript

Jetzt anmelden

Gua Sha
13.06.2021
+

Unter Gua Sha versteht man eine chinesische Schabemassage. Die dabei verwendeten Schaber können aus unterschiedlichen Materialien bestehen.

 

Inhalt des Kurses:

● Geschichtliche Hintergründe

● Wirkungsweise der Schabemassage

● Grundregeln der Behandlungen

● kleiner Ausflug in die chinesische Medizin

● Anwendungsmöglichkeiten bei verschiedenen Beschwerden oder

   zur Steigerung des Wohlbefindens

 

Kursleitung
Sophia Guttzeit
Termin
13.06.2021
Zeiten
09:00–16:00 Uhr
Kursgebühr
€ 130,00
Ort
Nordhausen
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Interessierte
Informationen
Jetzt anmelden

Medizinische Akupressur
09.–11.07.2021
+

Ziel der Akupressur ist, durch Reizung bestimmter Punkte den Fluss der natürlichen Energien des Menschen anzuregen und seine Selbstheilungskräfte zu stärken.

Neben der vorbeugenden Wirkung können auch Beschwerden gelindert und Erkrankungen behandelt werden. Das Seminar macht Sie mit den wichtigsten Grundlagen der chinesischen Energielehre bekannt.

Weitere Themen sind die Hauptleitbahnen (Meridiane) und eine Auswahl wichtigster Akupressurpunkte. Im Vordergrund steht das praktische Erarbeiten eines Grundprogramms an sich selbst und an Patienten.

Kursleitung
Bernhard Bojanowski, Waltraud Kaune
Termin
09.–11.07.2021
Zeiten
15:00–14:00 Uhr
Zeitblöcke
09.07.2021
15:00–19:00 Uhr
10.07.2021
09:00–17:00 Uhr
11.07.2021
09:00–14:00 Uhr
Kursgebühr
€ 270,00
Ort
Nordhausen
Zielgruppe
Physiotherapeuten, med. Bademeister, Masseure, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Schüler
Informationen
Jetzt anmelden

Schröpftherapie
17.07.2021
+

Das Schröpfen zählt zu den ältesten Therapieverfahren und wurde schon ca. 3000 v. Chr. auf einem mesopotamischen Arztsiegel dargestellt. Im klassischen Griechenland gab es sogar einen Gott des Schröpfens – Telesphorus – und die Schröpfglocke war Emblem der Ärzte. Auch im ägyptischen Altertum, in China und im indischen Ayurveda war das Schröpfen bereits Teil therapeutischer Maßnahmen.

Schröpfen zählt zu den aus naturheilkundlicher Sicht ausleitenden Verfahren (Ab- und Ausleitungsverfahren), deren Ziel es ist, schädliche Stoffe oder krank machende Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Unterschieden werden blutiges Schröpfen, trockenes Schröpfen und die Schröpfkopfmassage. Beim Schröpfen werden unter Vakuum stehende Schröpfgläser auf die Haut, hauptsächlich auf den Rücken (seltener z. B. über der Leber, auf Brust, Bauch oder Oberschenkel), aufgesetzt.

Einerseits verbessert das Schröpfen die lokale Durchblutung, den Lymphfluss und den Stoffwechsel im behandelten Hautareal, lockert in der betreffenden Region Verspannungen und Verhärtungen (Gelosen) und kann Schmerzen lindern. Andererseits befinden sich am Rücken auch bestimmte Schröpfzonen, die als Reflexzonen gelten und mit inneren Organen und Organsystemen in Verbindung stehen. Diese können durch das Schröpfen positiv beeinflusst werden.

Außerdem wird durch das Schröpfen das Immunsystem angeregt und das Nervensystem harmonisiert (vegetative Umstimmung). Bei konstitutioneller Schwäche (Asthenie) kann das Schröpfen kräftigend und anregend wirken.

Kursleitung
Ute Stülzebach
Termin
17.07.2021
Zeiten
09:00–16:30 Uhr
Kursgebühr
€ 150,00
Ort
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, med. Bademeister, Interessierte
Informationen
Jetzt anmelden

Manuelle Behandlungsstrategien bei spezifischen Schulterschnerzen
17.–18.07.2021
+

Schulterschmerzen zählen zu den häufigsten, kostenintensivsten und medizinisch hochkontroversen Problemen.

Du lernst, Schulterschmerzen durch therapeutische Vielfalt effizient zu behandeln.

Im Fokus steht die Aneignung praxiserprobter Behandlungsstrategien zur Linderung und perspektivischen Heilung chronischer Schulterschmerzen durch kombinierte Anwendungen manueller Techniken wie Gelenkmobilisationen, aktiver und passiver myofaszialer Dehnungen, Triggerpunktbehandlung und Massage in Kombination mit wirksamen – der Akupunktur entlehnten – Akupressursequenzen.

Verschiedene Wirkungsaspekte werden durch technische Finessen geschickt miteinander kombiniert, so dass sich in kurzen Behandlungszeiten optimale Resultate erzielen lassen. Es handelt sich dabei um einfach erlernbare Techniken, die sowohl mit diversen anderen Therapieformen kombiniert, als auch ergänzend angewandt werden können.

Die zur Disposition stehenden Techniken lassen sich schon unmittelbar nach dem Kurs in diverse Behandlungen integrieren.

BÜCHER von Ulf Pape:

Manuelle Behandlungsstrategien gegen chronische Rückenschmerzen

Praxisorientierte kombinierte Anwendungen

Ulf Pape, 344 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen, broschiert,
ISBN 978-3-7905-1031-7

Kontakt: www.relaxing-art.de

Ganz viele interessante Videos findet ihr unter YouTube!


Kursleitung
Ulf Pape
Termin
17.–18.07.2021
Zeiten
09:00–17:00 Uhr
Kursgebühr
€ 265,00
Ort
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, med. Bademeister, Interessierte, Schüler
Informationen
Jetzt anmelden

Blutentnahme für Heilpraktiker
04.09.2021
+

Beschreibung:

Die Blutentnahme stellt für den Heilpraktiker ein wichtiges Element zur Diagnostik dar. Die theoretischen und praktischen (künstlicher Blutentnahmearm) Grundlagen dazu erhalten Sie in dieser Fortbildung.

Kursleitung
Andreas Rumpf
Termin
04.09.2021
Zeiten
09:00–15:00 Uhr
Kursgebühr
€ 80,00
Ort
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Masseure, Ergotherapeuten, Interessierte
Informationen
Jetzt anmelden

REIKI II
11.–12.09.2021
+

R E I K I  Grad 2

Die Wirkung des Reiki wird durch die Einweihungen des II. Grad verstärkt und vertieft. 

Dazu werden 3 Symbole, die bestimmte Energien abrufbar machen und deren Anwendung gelehrt.

Mit diesen Symbolen kann der Reiki -Schüler gezieltere, umfassendere, effektivere, wesentlich kraftvollere Behandlungen geben, oder auch über die Reichweite seiner eigenen Hände hinaus auch eine energetische Raumreinigung, Fernbehandlung, Mentalbehandlungen und vieles mehr praktizieren.

Die Einweihungen in den 2. Grad befähigt unter anderen zur:

·   Verstärkte Reiki-Energie im mentalen Bereich

 

·   Verkürzung der Anwendungszeit

 

·   Verfeinerung der eigenen Wahrnehmung und Intuition

·   Weiterentwicklung des Selbst im Bewußten und Unbewußten

·   Integration der Symbole in die unterschiedlichen Anwendungen

·   Fern- und Mentalanwendung

·   Raumreinigung- u. harmonisierung , Reiki-Kraftort einrichten

Kursleitung
Ilona Degenhardt
Termin
11.–12.09.2021
Zeiten
09:30–16:00 Uhr
Kursgebühr
€ 350,00
Ort
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Ärzte, Interessierte
Informationen
Jetzt anmelden

Muschelmassage
19.09.2021
+

Die Massage mit Muscheln ist eine wohltuende und effektive Anwendung. Man verwendet wahlweise warme oder kalte Muscheln, je nach Begandlungsziel oder Wunsch des zu behandelnden. Sie bieten viele Vorteile gegenüber anderen Techniken (z.B. der Hot-/-Cold-Stone- Massage).

Im Kurs lernen Sie das Handling und die Vielseitigkeit der Muschel als Massageutensil, sowie interessante Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Behandlungsmethoden kennen.

Zudem erhält jeder Kursteilnehmer 1 kleines Start-Set bestehend aus 2 Massagemuscheln (echte geschliffene Venusmuscheln) und den dazugehörigen Aktivierungsmaterialien. (40€)

 

Kursleitung
Sophia Guttzeit
Termin
19.09.2021
Zeiten
09:00–16:00 Uhr
Kursgebühr
€ 160,00
Ort
Nordhausen
Zielgruppe
Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Interessierte
Informationen
Jetzt anmelden

Organe behandeln und Emotionen berühren
29.–31.10.2021
+
Trauma-sensitive Körperarbeit

Dieser Kurs richtet sich an Physiotherapeut*innen, Masseur*innen und Menschen, die mit dem Körper arbeiten und die ihre Behandlungen ganzheitlicher ausrichten wollen. 

Um nachhaltige Therapieerfolge zu erzielen, ist die ganzheitliche Betrachtungsweise unabdingbar. 

 

Schon alte Sprichwörter wie “da rutscht mir das Herz in die Hose” oder “das schlägt mir auf den Magen” suggerieren, dass zwischen Organen und emotionaler Verfassung ein Zusammenhang besteht. Das erkannte u. a. auch die Traditionelle Chinesische Medizin, die eine Vielzahl der Meridiane nach Organen benannt und emotionale Eigenschaften mit ihnen assoziiert hat. 

 

Unsere Organe sind vielseitig! Einerseits sind sie weich und verletzlich, andererseits tragen sie Verantwortung für essentielle Stoffwechselvorgänge, Ausschüttung von Hormonen und sie beeinflussen unseren Bewegungsapparat. 

So können auch Emotionen einerseits fragil und wechselhaft und andererseits ein kraftvoller Antrieb für Entscheidungen und Handlungen sein. 

 

Aus dieser Perspektive wollen wir u. a.

 

ORGANE BEHANDELN:

 

- Organe, wie z.B. die Leber, die Niere und den Dickdarm, palpieren und mit der Anwendung

  spezifischer Techniken in ihren Funktionen und Selbstheilungskräften unterstützen

- mit Entspannungstechniken für Organe und dem Verständnis für umliegende Strukturen

  gezielt spezifische Beschwerden des Bewegungsapparates lösen 

- Patient*innen/Klient*innen zu einer umfassenderen Körperwahrnehmung verhelfen

 

EMOTIONEN BERÜHREN:

 

- verstehen, welche Organe bei bestimmten emotionalen Zuständen wie Wut oder Angst

  besonders involviert sind

- Patient*innen/Klient*innen mit Zeit & Raum zum Spüren unterstützen, um mit ihren eigenen

  Emotionen in Kontakt zu kommen

- Zustände von Patient*innen/Klient*innen erkennen und sie emotional und sozial abholen können,

  um ihre Motivation zum Therapieerfolg zu stärken

 

Dies wollen wir mit konkretem Hintergrundwissen und Kommunikationstools unterfüttern.

Wir hoffen, dass dieser Kurs Dich als Behandler*in unterstützt und deine Arbeit um neuen Perspektiven bereichert.

 

Kursleitung
Diane J. Pitzer, Raphaele Spohn
Termin
29.–31.10.2021
Zeiten
18:30–15:00 Uhr
Zeitblöcke
29.10.2021
18:30–21:00 Uhr
30.10.2021
08:00–19:00 Uhr
31.10.2021
08:00–15:00 Uhr
Kursgebühr
€ 310,00
Ort
Nordhausen
Zielgruppe
Informationen

29.10.

Jetzt anmelden