Umgebung

Stadt Nordhausen

Die Stadt Nordhausen liegt eingebettet zwischen dem Harz im Norden, der fruchtbaren Goldenen Aue im Südosten und der Rüdigsdorfer Schweiz im Nordosten. Die Nähe der Stadt zur einzigartigen und artenreichen Mittelgebirgslandschaft des Harzes, verleiht ihr ein besonderes Flair.

So ist die Stadt zum Beispiel seit 1898 südlicher Endpunkt der Harzer Schmalspurbahnen. Eine Fahrt mit ihr von Nordhausen auf den Brocken ist ein ganz besonderes Erlebnis. Der Ort Nordhausen selbst wurde am 13. Mai 927 in einer Schenkungsurkunde Heinrichs I. an seine Frau Mathilde erstmals urkundlich erwähnt.

Im zweiten Weltkrieg wurde Nordhausen stark zerstört.  Es dauerte viele Jahre bis die kriegszerstörte Stadt wieder aufgebaut war. Darüber hinaus wurden im Rahmen der Landesgartenschau Nordhausen 2004 weite Teile der Innenstadt wie der Petersberg erneuert.

Die Rolandsfigur am Rathaus ist das Wahrzeichen der Stadt. Das Rathaus selbst erhielt sein heutiges Aussehen um 1610. Um den Stadtkern herum finden sich Reste der alten Stadtmauer.

Die Stadt Nordhausen ist insbesondere durch seine Branntweinherstellung bekannt. Diese hat in Nordhausen eine lange Tradition. 1507 wurde sie erstmals urkundlich erwähnt, als die Stadt begann, die Branntweinproduktion zu besteuern. Heute prägen zwei große Kornflaschen einen Teil des Stadtbildes.

Seit 1917 besitzt Nordhausen ein eigenes Stadttheater. Ein Besuch lohnt sich ebenso wie im Kunsthaus Meyenburg oder im Museum Tabakspeicher als weitere interessante Anziehungspunkte für einen Aufenthalt in der Stadt Nordhausen.

Mehr Informationen über Nordhausen und Umgebung finden Sie unter den folgenden Links:

 

Stadt Nordhausen
www.nordhausen.de

Harzer Tourismusverband
www.harzinfo.de

Nationalpark Harz
www.nationalpark-harz.de